PFERNETZT! DAS Event für Pferdemenschen

6. & 7. Mai 2017: Fohlenweide in Fulda

Programm 2017

Wenn Du auf dem laufenden bleiben willst, trage Dich einfach in unseren Newsletter ein. Da werden wir Dir als erstes sagen, wenn der Termin und die Speaker für 2019 feststehen und liefern Dir News und Infos rum um Pfernetzt.

HIER gehts lang zum kostenlosen und unverbindlichen Newsletter – KLICK einfach auf den Link und trage dich ein!

Und hier geht’s zu den häufig gestellten Fragen.

Samstag 06.05.17

pfernetzt logo

8:00 - 9:00 Ankunft

9:15 - 9:45 Begrüßung durch das Pfernetzt-Team

10:00 - 11:00

babette

Babette Teschen

Praxisvorführung anatomisch korrektes und pferdefreundliches Longieren

Babette zeigt die Basis-Arbeit für korrektes Longieren mit zwei verschiedenen Pferden. Sie erklärt ausführlich die ersten Schritte und die wichtigsten Punkte, die Du beachten musst, damit Dein Pferd Dich gesund und entspannt tragen kann. Natürlich wird es auch Zeit für Deine Fragen geben.

11:15 - 12:15 (3 Vorträge parallel)

tom

Tom Büchel

Fein und leicht Reiten – Balance, Nachgiebigkeit, Gymnastizierung

Tom erklärt, wie Du Nachgiebigkeit und Balance mit deinem Pferd erreichen kannst – ohne Druck und Zwang. Mit Motivation und Freude und einfachen inneren Bildern. Er zeigt in der Theorie am Pferd, was Du beachten musst, um Deinem Pferd dabi zu helfen Dich gesund und entspannt zu tragen. Danach gibt er Unterricht und zeigt in einem Praxisteil, mit wie wenigen Stellschrauben Du Deinen Sitz und Deine Hilfen enorm verbessern kannst.

kirsten

Kirsten Fleiser

Gesund erhaltend trainieren mit Dualgassen

Kirsten ist zertifizierte Trainerin für Dual-Aktivierung®, Equikinetic® und Equiplace® und darüber hinaus AMP-Therapeutin für Pferde nach Penzel und in Ausbildung zum Bowen-Practitioner für equine Muskel-Relaxationstherapie.

angelika

Angelika Hutmacher

Mit Familienaufstellung das Pferd verstehen

Dass es Familienaufstellungen gibt, weiß man. Das Wissen, dass dies aber auch für Pferde funktioniert, ist (noch) nicht weit verbreitet. Angelika hilft Dir dabei, Dich in Dein Pferd einzufühlen und es damit besser zu verstehen. Aufstellungen können dazu beitragen, Krankheiten besser zu verstehen, oder bestehende Traumata des Pferdes aufzulösen.

12:30 - 13:30 Mittagspause mit Imbiss

13:30 - 14:30 (3 Vorträge parallel)

nina

Nina Schmitz

Diagnose Kissing Spine Syndrom – gesunde Wege in eine neue Freiheit!

Nina erklärt, wie ein Pferd trotz der Diagnose Kissing Spines weiterhin reitbar bleibt. Dazu gehört die gründliche Mobilisierung und Gymnastizierung des Pferdes in allen Bewegungsrichtungen, aber auch der ungezwungene Weg in eine gesunde Haltung, die die Pferde im Laufe des Ausbildungsprozesses so verinnerlichen, dass sogar freie Arbeit auf gesunde Art und Weise möglich wird.

kati

Kati Westendorf

Zusammenarbeit mit Pferden

Als Tierphysiotherapeutin liegt es Kati am Herzen, den individuellen Bewegungsablauf des Pferdes zu erhalten oder zu verbessern. Da sich das Pferd in seinem Körper nur dann im Einklang bewegen kann, wenn auch Geist und Seele gesund sind, stellt sie eine enge Verknüpfung dieser Elemente her.

Seit einiger Zeit beschäftigt sich Kati deshalb auch mit der Mensch-Pferd-Beziehung und der Psyche des Pferdes. Neben der gymnastizierenden Bodenarbeit und dem Reiten nach Grundsätzen der Akademischen Reitkunst macht deshalb auch die positive Verstärkung und die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen einen großen Teil ihrer Arbeit aus.

carina

Carina Maiwald

Pferdefotografie und persönliche Entwicklung

Carinas preisgekrönte Fotos sind Teil von Ausstellungen und erscheinen weltweit in Magazinen, Kalendern und weiteren Print- so wie Onlinemedien. 2016 wurde Carina als eine der Top 10 equine photographers of the world benannt und u.a. von CNN international gefeatured. Sogar auf National Geographic wurde sie schon veröffentlicht. All das hat sie sich in den letzten Jahren selbst erarbeitet.

14:45 - 15:45 (3 Vorträge parallel)

anna

Anna Eichinger

Akademische Reitkunst – Einfach Reiten

Nach über 20 Jahren Erfahrung im Sattel krempelte Anna dank der Akademischen Reitkunst 2008 ihr Reiterleben um und begann noch einmal von vorne. Rückblickend sagt sie, dass dieser Schritt dazu beigetragen hat, dass ihr damaliges Pferd und sie physisch wie psychisch wieder zusammengefunden haben.

Das Besondere an der Akademischen Reitkunst ist für Anna Eichinger, dass jedes Pferd alles lernen kann – aber auch jeder Mensch. Als lizensierte Bent Branderup Trainerin begleitet sie mit großer Leidenschaft Menschen und Pferde auf ihrem Weg zur Reitkunst.

thomas

Thomas Günther

Mit Ruhe, Geduld und Können zum Partner Pferd – Die Balance zwischen Sensibilisierung & Desensibilisierung

Thomas entwickelte zusammen mit seiner Partnerin Vera Delle das Ausbildungskonzept von pro ride horsemanship. Sie legen mit Ruhe, Geduld und Können eine Basis für jedes Pferd, ein gutes Reitpferd und ein Partner des Menschen zu werden. Thomas gewann diverse Preise, unter anderem im vergangenen Jahr den Trainer Contest, bei dem Ausbilder gegeneinander antreten.

marc

Marc Lubetzki

Von Wildpferden lernen

Marc ist als Tierfilmer auf das Verhalten von Wildpferden spezialisiert. Damit für seine Dokus besonders natürliche Aufnahmen entstehen, lebt er sechs Monate im Jahr unter wilden Pferden.

Zur Zeit arbeitet Marc an einem Online Seminar, in dem er in bewegten Bildern erklärt, wie man am Aussehen und Verhalten von Pferden erkennen kann, wie man mit ihnen umgehen sollte, wie sich jedes Pferd am wohlsten fühlt und dadurch auch gesünder bleibt. In seinem Vortrag wird er Einblicke in seine Erkenntnisse geben und mit Filmmaterial untermalen.

16:00 - 16:30 Kaffeepause

16:30 - 17:30 (3 Vorträge parallel)

hero

Hero Merkel

Wie motiviere ich mein Pferd zum Spielen – Frei und mit Spaß an der Sache

Hero zeigt mit ihren Pferden, wie Du Dir Schritt für Schritt Freiheitsdressur und Zirkuslektionen erarbeiten kannst. Dabei geht es um anatomisch korrekte Übungen und die richtige Körpersprache. „Pferde wollen mit uns zusammenarbeiten, sie wünschen sich die Harmonie mit uns Menschen – es ist an uns so mit ihnen zu trainieren, dass sie sich wohlfühlen“, sagt die Pferdetrainerin, „das kann jeder lernen“.

Hero hat klassische Dressur gelernt, Horsemanship-Lehrgänge besucht und auch schon nach der akademischen Reitweise gearbeitet. Sie ist offen für verschiedene Trainingsmethoden und sucht immer nach dem besten Weg für Pferd und Mensch.

michaela

Michaela Hempen

Clickertraining trifft auf klassische Dressur

Pferde, Clickertraining und die klassische Dressur sind Michaelas Passion, ihr beruflicher Hintergrund ist die Wissenschaft. Michaela Hempen ist promovierte Tierärztin und bildet sich weiter in der Angewandten Verhaltensanalyse (Applied Behavior Analysis). Die Begeisterung für die Wissenschaften hat sie auch zu Alexandra Kurlands Clickertraining gebracht und die Passion für die klassische Dressur zu Anja Beran. Diese Kombination, Alexandra Kurlands Clickertraining, Anja Berans Klassische Dressur und die Angewandte Verhaltensanalyse, ist ein Powerpaket: klassische Ausbildungskonzepte kombiniert mit modernen Trainingstechniken basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und das alles auf der Grundlage einer Ethik, die Pferde als intelligente Wesen sieht, die es verdienen sanft, respektvoll und mit Geduld behandelt zu werden.

herdis

Herdis Hiller

Wie ticken Pferde? Mit Verständnis zur besseren Partnerschaft mit dem Pferd!

Herdis hilft als Pferdepsychologin Menschen und Pferden zusammenzukommen und eine feine partnerschaftliche Beziehung aufzubauen. Dafür braucht es nur Wissen um die Seele und Verhaltensweise der Pferde, Gefühl und den Willen zuzuhören und einen achtsamen und respektvollen Umgang miteinander zu finden. Das alles wird Herdis in ihrem Vortrag über die Pferdeseele erzählen. Wie steht es um die Sinne der Pferde? Wovor haben sie Angst und was brauchen sie von uns Menschen, damit sie sich wohl fühlen mit uns? Wie kannst Du so mit Deinem Pferd trainieren und arbeiten, dass es Spaß an der gemeinsamen Zeit hat und freiwillig und motiviert mitarbeitet?

17:45 Überraschungsgast aus Australien

Shane Ransley

Versammlung durch Verbindung: versammeltes Reiten ohne Kopfstück

Shane Ransley ist Überraschungsgast bei PFERNETZT und hat seinen Rückflug nach Australien extra verschoben, um in Fulda dabei sein zu können. Auf Pfernetzt 2017 wird er mit zwei Pferden seine Trainingsmethoden und die sanfte Kommunikation vorstellen.

„Es geht nicht um Tricks, sondern um Training“ – sagt Shane. Der Unterschied? Bei einem Trick spult ein Pferd lediglich ab. Es soll aber mitdenken und mitentscheiden und nicht auswendig lernen und abschalten. Darauf legt man beim Quantum Savvy wert.

Shane und seine Frau Meredith haben die Methode vor Jahren entwickelt. Ihre Ursprünge haben sie bei Pat Parelli, gehen mittlerweile aber ihren eigenen Weg – basierend auf Körpersprache und Kommunikation werden die Übungen in Freiarbeit gemeinsam mit den Pferden erarbeitet.

18:45 Ende der Vorträge und kleines Zwischenfazit durch das Pfernetzt-Team

20:30 gemütliches Beisammensein und "Kinoabend" mit Ausschnitten aus Marc Lubetzkis Dokumentationen (nur bei Wochenendticket bzw. Tickets für Samstag und Sonntag)

Sonntag 07.05.17

pfernetzt logo

8:00 - 9:00 Ankunft

9:15 - 9:45 Begrüßung durch das Pfernetzt-Team

10:00 - 17:30

In den Pausenzeiten informieren den ganzen Tag Hufpfleger Carsten Schultze und weitere Experten (Tierärtzte, Hufschmiede, Orthopäden) an ihrem Stand über Hufpflege, Hufbeschlag und Hufinfos live – auch mit Pferden – und stehen für Fragen zur Verfügung.

10:00 - 11:00

arien

Arien Aguilar

Liberty und feine Kommunikation mit Pferden

Arien Aguilar ist der aktuell wohl bekannteste Jung-Horseman unserer Zeit. Als Sohn von Alfonso Aguilar gab seinen ersten Kurs mit 13 Jahren. Seitdem bietet er jährlich Kurse, Vorführungen und Seminare in aller Welt an, von den USA und Mexiko bis nach Deutschland, Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Seine Kurse sind reitweisenübergreifend, sein Stil herzlich und offen für jedermann. Arien holt mit Charme und Charisma jeden Teilnehmer dort ab, wo er steht, und begleitet jeden zu einer besseren Kommunikation mit dem Pferd. Dabei steht Gymnastizierung und die Gesunderhaltung des Pferdes immer im Vordergrund.

In seiner Kurseinheit gibt er eine Einführung in seine Art des Pferdetrainings und steht natürlich auch für Fragen zur Verfügung.

11:15 - 12:15 (3 Vorträge parallel)

thomas

Thomas Günther

„Liberty in Style“ – Gymnastizierung und Western-/Dressurlektionen ohne Zaumzeug

Thomas entwickelte zusammen mit seiner Partnerin Vera Delle das Ausbildungskonzept von pro ride horsemanship. Sie legen mit Ruhe, Geduld und Können eine Basis für jedes Pferd, ein gutes Reitpferd und ein Partner des Menschen zu werden. Thomas gewann diverse Preise, unter anderem im vergangenen Jahr den Trainer Contest, bei dem Ausbilder gegeneinander antreten.

herdis

Herdis Hiller

Mit Kräutern zu einem gesünderen Pferd!

In ihrem Vortrag über Phytotherapie und Kräuterkunde erzählt Herdis über die Wirkung der Pflanzen, richtige und gesunde Pfrdefütterung und wird Fragen zu individuellen Futterproblemen mit Pferden beantworten. Welche Kräuter braucht das Pferd? Wie viel und wie lange sollte man die Kräuter füttern? Was hilft in der Weidesaison und was bei gereizten Bronchien und Husten? Das und vieles mehr wird Thema des Vortrags sein.

quantum

Carola Colson

Mit Quantum Savy Horsemanship zu einer besseren Beziehung und feinerem Reiten! (Vortrag auf Englisch!)

Carola wird die Trainingsmethode Quantum savy Horsemanship vorstellen und erklären. Es geht um Bindung, Vertrauen, Motivation und Freiwilligkeit der Pferde in der Zusammenarbeit, gegenseitiges Verständnis und eine feine Kommunikation.

„Es geht nicht um Tricks, sondern um Training“ – sagt Quantum Savy Erfinder Shane Ransley und meint damit, dass Pferde verstehen lernen sollen und nicht abspulen. Sie sollen mitdenken und mitentscheiden und nicht auswendig lernen und abschalten. Die Seele der Pferde ist im Training genauso wichtig, wie die richtige Gymnastizierung und feines anatomisch korrektes Reiten.

12:30 - 13:30 Mittagspause mit Imbiss

pfernetzt logo

13:30 Zwischenfazit und Verabschiedung für früher Abreisende durch das Pfernetzt-Team

14:00 - 15:00 (3 Vorträge parallel)

hero

Hero Merkel

Pferdesprache lernen: Klare Kommunikation vor, neben, hinter und auf dem Pferd

Hero hat klassische Dressur gelernt, Horsemanship-Lehrgänge besucht und auch schon nach der akademischen Reitweise gearbeitet. Sie ist offen für verschiedene Trainingsmethoden und sucht immer nach dem besten Weg für Pferd und Mensch.

Hero zeigt mit ihren Pferden, wie Du Dir Schritt für Schritt Freiheitsdressur und Zirkuslektionen erarbeiten und Deine Kommunikation verbessern kannst. Dabei geht es um anatomisch korrekte Übungen und die richtige Körpersprache. „Pferde wollen mit uns zusammenarbeiten, sie wünschen sich die Harmonie mit uns Menschen – es ist an uns so mit ihnen zu trainieren, dass sie sich wohlfühlen“, sagt die Pferdetrainerin, „das kann jeder lernen“.

marc

Marc Lubetzki

Von Wildpferden lernen

Marc ist als Tierfilmer auf das Verhalten von Wildpferden spezialisiert. Damit für seine Dokus besonders natürliche Aufnahmen entstehen, lebt er sechs Monate im Jahr unter wilden Pferden.

Zur Zeit arbeitet Marc an einem Online Seminar, in dem er in bewegten Bildern erklärt, wie Du am Aussehen und Verhalten von Pferden erkennen kannst, wie Du mit ihnen umgehen solltest, wie sich jedes Pferd am wohlsten fühlt und dadurch auch gesünder bleibt. In seinem Vortrag wird er Einblicke in seine Erkenntnisse geben und mit Filmmaterial untermalen.

svenja thiede

Svenja Thiede

Pferdegesundheit – die Grundlage von allem verstehen

Svenja ist Tierärztin für Homöopathie und Fachtieräztin für Mikrobiologie.

In ihrem Vortrag erklärt sie die Basics für ein gesundes Pferdeleben und gibt einen Einblick in die Pferdephysiologie, um das „Warum“ besser verstehen zu können. Sie gibt Denkanstöße, warum aus typischen „Zipperlein“ chronische Krankheiten werden und Heilung manchmal nicht funktioniert. Und sie stellt Methoden vor, die dann doch noch Verbesserung oder sogar Heilung bringen können. Es geht ihr darum, pferdegerecht denkenden Menschen noch mehr Fakten an die Hand zu geben, um das Wissen um die Gesundheit der Pferde in ihrer Obhut weiter zu verbreiten.

15:15 - 16:15 (3 Vorträge parallel)

sybille

Sibylle Wiemer

Besser sitzen, feiner reiten – mit inneren Bildern zum unabhängigen, losgelassenen Sitz

Sibylle ist Trainerin-A der FN, Bewegungsberaterin zu Pferde (CHEM) und Ehrenmitglied der Schule der Légèreté. Insbesondere Eckart Meyners und Philippe Karl haben sie in ihrem persönlichen Reit- und Lehrstil sehr geprägt. Basierend auf ihre langjährigen Erfahrungen und ihr breites Fachwissen, hat sie diverse Programme entwickelt, die sie nun als Reitlehrerin und Ausbilderin anbietet. Dabei setzt sie die Rollen und Bälle der Franklin®-Methode ein, um dem Reiter zu einem verbesserten Bewegungsgefühl, zu einer leichteren Hilfengebung und zu einem geschmeidigen Reitersitz zu verhelfen.

In ihrer Praxisvorführung wird sie Dir am Unterricht mit verschiedenen Reitschülern zeigen, was Du beachten musst auf dem Weg zu einem unabhängigen Sitz, welche inneren Bilder Dir weiterhelfen können und wie Du sowohl Dich als auch das Pferd besser gymnastizieren kannst.

teamshetty

Ruth Katzenberger – Team Shetty Sport

Was Ponys wirklich wollen – Ponys mit Spaß trainieren und beschäftigen!

Ponys sind mehr als kleine dicke Rasenmäher – das ist das Motto vom Team Shetty-Sport. Das Team trainiert mit Ponys Zirkuslektionen, macht Bodenarbeit und Horse Agility – alles für geistige und körperliche Beschäftigung mit den kleinen Fellnasen ohne Druck, mit viel Motivation und Freude an der gemeinsamen Arbeit.

Im Vortrag erzählt Ruth was Ponys wirklich wollen, wie sie gehalten werden müssen, wie Du an das richtige Eqipument für kleine Ponybeine und Ponyköpfe herankommst und wie Du die Ponys mit viel Spaß und Freude beschäftigen und trainieren kannst.

iris heyne

Iris Heyne

Ohne Huf kein Pferd – Funktion, Aufbau und Pflege

Als Hufphysiologin und Trainerin für Empathie und Kommunikation hat Iris es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu unterstützen, sich zum Experten für ihr eigenes Pferd zu entwickeln. Sie vereint das Wissen um Anatomie, Physiologie, Zusammenhänge im Körper sowohl mit umsetzbare Maßnahmen zur Gesunderhaltung als auch mit den individuellen psychischen Bedürfnissen von Mensch und Tier.

Iris erklärt in ihrem Vortrag den Huf, seine Funktion und seinen Aufbau. Die Pferdehufe sind so unglaublich wichtig und werden oft unterschätzt oder mit Eisen in eine Form genagelt. Aber nicht für jedes Pferd ist das Eisen die richtige Lösung und auch ein Barhuf-Pferd will entsprechend gepflegt werden. Deswegen ist es gut über den Huf und die ideale Hufpflege Bescheid zu wissen. Wie ist ein Huf aufgebaut, wie funktioniert er im Inneren und was macht gute Hufpflege aus.

16:15 - 16:45 Kaffeepause

16:45 - 17:45 (3 Vorträge parallel)

corinnaertl

Corinna Ertl

Freestyle Horse Agility für mehr Spaß, Vertrauen und Sicherheit mit deinem Pferd

Egal ob Jungpferd oder Rentner, egal ob Turnierpferd oder Freizeitpony – Horse Agility macht einfach nur Spaß, trainiert die Kommunikation und ist auch noch das perfekte Anti-Schreck-Training. Weil die Pferde lernen die unterschiedlichen Hindernisse zu überwinden, unterschiedliche Bodenuntergründe und verschiedene Schwierigkeitsstufen meistern können. Dazu kommt dann noch das „Freestyle“ – also ohne Strick und Halfter. Das Ziel der Freestyle Horse Agility ist die Aufgaben und Übungen auch ohne Strick zu meistern. Tunnel werden durchlaufen, durch Reifen wird gesprungen und Hürden werden überwunden. Alles frei und ohne Strick. Es ist nur eine Frage des Trainings.

In ihrem Vortrag erklärt Corinna Ertl die ersten Schritte Richtung Freestyle Horse Agility. Was Du beachten musst, damit es sicher und mit Spaß abläuft und sie gibt Tipps, wie Du Dir einfach und günstig schöne Hindernisse selber bauen kannst.

julia

Julia Wohlwender

Erste Hilfe am Pferd

Chiropraktik, Osteopathie, Akupunktur und alternative Heilmethoden treffen bei Julia auf eine langjährige Erfahrung als Tierärztin in der Pferdeklinik Iffezheim.

In ihrem Vortrag erklärt sie die wichtigsten Schritte im Notfall – zum Beispiel, wenn das Pferd eine Verletzung hat oder Anzeichen einer Kolik zeigt. Sie erklärt in einem Theorie und Praxisteil, welche Punkte Du Dir an Deinem Pferd im Notfall genauer anschauen musst, damit Du erkennst, wo das Problem liegen könnte und im Notfall schon weißt, was Du tun musst, um Deinem Pferd zu helfen bis der Tierarzt kommt. Da lernst Du zum Beispiel, wie Du ein Pferd richtig abhörst, wie es um die Augen des Pferes bestellt ist und natürlich auch, wie Du einen Verband richtig anlegst oder was Du bei einer Kolik beachten musst.

alessa

Alessa Neuner

Freiheit und Motivation im Pferdetraining

Als Trainerin mit Schwerpunkt auf die Arbeit mit positiver Verstärkung steht die Beziehung zum Pferd für Alessa stets im Fokus. Mit diesem Hintergrund widmet sie sich auch der biomechanischen Arbeit am Boden und im Sattel, wobei sie sich vor allem der Arbeit mit gebisslosen Zäumungen verschrieben hat.

Alessas Philosophie wird von der Erfahrung getragen, dass uns unsere Pferde ihr ganzes Potenzial schenken, wenn wir Raum für Persönlichkeit, Freiheit und Vertrauen schaffen. In ihrem Vortrag möchte Alessa vor allem die Themen Freiwilligkeit und Motivation in den Vordergrund stellen, denn die Pferde wünschen sich ein vertrautes Beisammensein auf Augenhöhe mit uns. Wenn wir es schaffen, Raum für ein harmonisches Miteinander zu gestalten, wird jedes Pferd zum Traumpferd!

pfernetzt logo

18:00 Ende der Veranstaltung

Kontakt

Hast Du Fragen? Dann melde Dich gerne bei uns:

Deine Nachricht wird verschickt …

©2017 Pfernetzt.de  |  Impressum  |  Datenschutz  AGB  |  Newsletter

Log in with your credentials

Forgot your details?